Fahrzeugbergung

Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse kam ein Lenker von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Die Frewillige Feuerwehr Grieselstein wurde zur Fahrzeugbergung alarmiert und rückte mit dem Rüstlöschfahrzeug zur Bergung sowie dem Mannschaftstransportfahrzeug zur Absicherung der Unfallstelle aus. Nach wenigen Minuten konnte mit Hilfe der Seilwinde das Fahrzeug geborgen werden und der Fahrer konnte die Fahrt fortsetzen. 12 Mann der Frewilligen Feuerwehr waren am rasch und effizient durchgeführten Einsatz beteiligt.

Feuerwehrball 2018

Unser Feuerwehrball 2018 ist Geschichte und wir können nur sagen: Danke! Danke an all unsere Gäste, die den Ball zu einem Erfolg gemacht haben und uns damit zeigen, dass wir wertgeschätzt werden. Wir hoffen, Euch hat es Spaß gemacht -und wir hoffen, dass wir Euch einen schönen Abend bieten konnten. Und bitte schon jetzt vormerken: Unser großes Osterfeuer am Karsamstag (31. März)!

LKW-Bergung

Am Mittwoch, dem 17. Jänner wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einer LKW-Bergung bei Grieselstein-Therme alarmiert. 10 Kameraden rückten mit Rüstlöschfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug zum Einsatz aus. Nach Absicherung der Unfallstelle konnte der LKW nach kurzer Zeit mittels Seilwinde aus dem Straßengraben gezogen werden und konnte die Fahrt fortsetzen. 

Brand Elektroverteiler

Am späten Nachmittag des Samstag Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein zu einem Alarm einer Brandmeldeanlage eines Hotels gerufen. Mit Rüstlöschfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug rückten 11 Mann zur Einsatzstelle aus. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde festgestellt, dass es sich um einen Brand in einem Elektroverteilschrank handelte. Nach dem Aussichern des betreffenden Schrankes wurde die Umgebung mittels Wärmebildkamera überprüft und der zuständige Haustechniker kontaktiert und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grieselstein konnten wieder einrücken.

Gedenkfeier Allerheiligen 2017

Die Kameraden der FF Grieselstein gedachten zu Allerheiligen den verstorbenen, gefallenen und vermissten Kameraden der Stadtgemeinde Jennersdorf beim Mahnmal auf dem Mutter Teresa Platz mit anschließender Hl. Messe und dem Mahnmal in Rax-Dorf.

Im Anschluss wurde in Grieselstein eine feierliche Kranzniederlegung mit Pfarrer Norbert Filipitsch beim Mahnmal in Grieselstein abgehalten. Die Kameraden der FF Grieselstein unterstützten hier den Kameradschaftsbund Grieselstein. Weiters nahmen Vertreter der Stadtgemeinde, des Bezirksstabes, der Stadtkapelle, des Roten Kreuzes und der Polizei Jennersdorf – sowie die Bevölkerung – am Gedenkakt teil.

Verkehrsunfall

Am Nachmittag des Nationalfeiertags wurde die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Mit Rüstlöschfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug rückten innerhalb weniger Minuten 16 Mann zur Unfallstelle aus. An der Einsatzstelle konnte festgestellt werden, dass sich die verletzte Person bereits außerhalb des Fahrzeugs befand. Sie wurde an das Rote Kreuz übergeben. Gemeinsam mit der Stadtfeuerwehr Jennersdorf wurde das Unfallfahrzeug geborgen und an sicherer Stelle abgestellt werden.

Trauer um HLM Johann Hirczy

Wir trauern um unseren langjährigen Kameraden HLM Johann Hirczy. Johann Hirczy ist am Sonntag, dem 16. Oktober 2017, im 91. Lebensjahr verstorben. Er ist seit 1987 Träger des Verdienstzeichens des Bgld. Landesfeuerwehrverbands in Gold. Unser tiefes Mitgefühl gilt allen Angehörigen. Wir werden unseren Kameraden nicht vergessen.

Abschnittsübung bei der Fa. Vossen

Die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein nahm an der diesjährigen Nachtübung bei der Firma Vossen mit dem Rüstlöschfahrzeug sowie dem Mannschaftstransportfahrzeug und insgesamt 14 Frauen und Männern teil.

Die Übungsannahme war ein Brand nach Schweißarbeiten am Betriebsgelände der Firma Vossen. Die Kameraden der Feuerwehr Grieselstein stellten die Wasserversorgung gemeinsam mit den anderen Wehren sicher und stellten einen Atemschutztrupp zur Personensuche und für Sicherungstätigkeiten zur Verfügung.

Zivilschutzprobealarm

Am Samstag, den 7. Oktober 2017 wird der jährlich wiederkehrende, österreichweite Zivilschutzprobealarm durchgeführt.

Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems und soll andererseits die Bevölkerung mit diesen Signalen vertraut machen.

Folgende Signalauslösungen sind vorgesehen:

Sirenenprobe: 11:58 Uhr (Auslösung vor Ort durch die jeweilige Feuerwehr)
Signal „Warnung”: 12:15 Uhr (Auslösung durch die Bundeswarnzentrale)
Signal „Alarm”: 12:30 Uhr (Auslösung durch die Landessicherheitszentrale)
Signal „Entwarnung”: 12:45 Uhr (Auslösung durch die Feuerwehralarmzentrale)