Unwettereinsatz

Schon wieder! Ein Unwetter hat Grieselstein zum wiederholten Mal „erwischt“. Wir wurden von der Landessicherheitszentrale Burgenland am 2. Oktober um 15:11 alarmiert und standen knappe 3 Stunden im Einsatz, um Keller auszupumpen, Straßen und Einfahrten von Schlamm zu befreien und diese auch zu reinigen. Zu insgesamt 5 Einsatzorten mussten wir ausrücken.

Insgesamt standen 11 Mann der OF Grieselstein im Einsatz und es standen sowohl das Rüstlöschfahrzeug als auch das Mannschaftstransportfahrzeug inkl. Anhänger im Einsatz.

Unwettereinsatz

Schon wieder!
Gute zwei Wochen nach unserem Grillabend – nochmals herzlichen Dank für den zahlreichen Besuch – mussten wir am Mittwoch Abend zu einem – eigentlich 10(!) – Unwettereinsatz ausrücken. 
Um kurz nach 21 Uhr wurden wir nach einem Unwetter zu Einsätzen in ganz Grieselstein alarmiert. Insgesamt knapp 5 Stunden standen wir im Einsatz und konnten erst kurz vor 2 Uhr früh wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Dem nicht genug wurden wir heute Vormittag noch zu einem Einsatz gerufen, bei dem ein Ast gedroht ist, auf ein Haus zu stürzen. Hier waren wir wieder fast eine Stunde im Einsatz.
Wir bedanken uns hier auch bei der Stadtfeuerwehr Jennersdorf und der Feuerwehr Loipersdorf (Stmk.) für ihre Unterstützung.

Unwettereinsatz

Am Mittwoch, 5.6.2019, gingen kurz nach 17:00 Uhr heftige Regenfälle im Bereich Grieselstein, Therme und Henndorf nieder. Die Feuerwehr Grieselstein wurde um 17:18 zu Pumparbeiten in einem Hotel in Grieselstein-Therme alarmiert. Bei der Anfahrt der Mitglieder ins Feuerwehrhaus Grieselstein stellte sich die Lage bereits großflächig dar. Der Bereich Grieselstein-Dorf bzw. die Landesstraße L418 stand zu diesem Zeitpunkt bereits auf einer Länge von mehreren hundert Metern bis zu 30cm unter Wasser.

Daraufhin wurde sofort die STF Jennersdorf als Unterstützung alarmiert.

Die FF Rax-Bergen wurde, nachdem diese ab 17:26 zum Freimachen einer Straße in Rax-Bergen alarmiert wurde und dort einen umgestürzten Baum entfernt hatte auch zur Unterstützung angefordert.

Die Einsatzkräfte mussten zu diesem Zeitpunkt vor allem ein Haus in Grieselstein-Dorf sichern. Gleichzeitig wurde zusammen mit der Straßenverwaltung im Bereich Schaufelberg die Landesstraße L423 freigemacht.

Um die Straßen frei zu bekommen wurde auch noch die FF Königsdorf-Ort nachalarmiert. Diese unterstützte im Bereich Henndorf-Therme und danach ebenso in Grieselstein-Dorf.

Ein Großteil der Einsatzkräfte konnte nach rund 5 Stunden abrücken. Die FF Grieselstein stand bis 00:37 im Einsatz.

Ölspur binden

Am Sonntag Nachmittag, dem 19. Mai wurde die FF Grieselstein zum Binden einer Ölspur gerufen. Am Ort des Geschehens angekommen war bereits die FF Unterlamm aus dem benachbarten steirischen Bezirk vor Ort und wies uns ein. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um eine ca. 1,5km lange Dieselspur auf burgenländischer Seite handelt (und noch viel länger in der Steiermark). Wir brachetn Ölbindemittel auf die gesamte Länge auf und entsorgten das gebundene Mittel fachgerecht. Nach über einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Heute kam es gegen Mittag zu einem Verkehrsunfall auf dem Güterweg Grieselgraben – zwischen Therme Loipersdorf und Grieselstein-Dorf. Eine Lenkerin ist mit ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug mit zwei Insassen hat sich mehrfach überschlagen und ist am Dach zu liegen gekommen. Gemeinsam mit der Stadtfeuerwehr Jennersdorf wurden die 2 Verletzten gerettet und an das Rote Kreuz übergeben.

Im Einsatz waren:
FF Grieselstein: RLF-A und MTF-A
STF Jennersdorf: SRF, KRF-S, KRAN, KDOF
Feuerwehrarzt / Notarzt
Polizei Jennersdorf
Rotes Kreuz

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

In den frühen Morgenstunden am Mittwoch 20.03.2019 wurden wir gemeinsam mit der Stadtfeuerwehr Jennersdorf zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zwischen Jennersdorf und Grieselstein alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde festgestellt, dass der Einsatzort nicht im genannten Bereich liegt. Kurzfristig wurde mit den 5 eingesetzten Fahrzeugen der beiden Feuerwehren das mögliche Einsatzgebiet abgesucht. Nach kurzer Zeit konnte der Einsatzort Güterweg Richtung Therme Loipersdorf lokalisiert werden. Nach Absicherung der Unfallstelle wurde mit der Rettung der eingeklemmten Person begonnen, was sehr schnell gelang. Die verletzte Person konnte an die Kollegen des Roten Kreuzes übergeben werden. Nach der Bergung des Fahrzeuges wurde dieses gesichert abgestellt und die Strasse gesäubert.

Eingesetzte Kräfte:
FF Grieselstein mit 2 Fahrzeugen
FF Jennersdorf mit 3 Fahrzeugen 
Polizei
Rotes Kreuz Jennersorf
Notarzt Güssing

Fahrzeugbergung

In Grieselstein-Windischeck war ein Pensionist auf der matschigen Fahrbahn mit seinem PKW in den Straßengraben gerutscht.
Unmittelbar nach der Alarmierung durch die Landessicherheitszentrale (LSZ) konnten die Kameraden der FF Grieselstein mit dem Rüstlöschfahrzeug (RLFA 2000) zum Einsatz ausrücken, da sie gerade für Wartungsarbeiten im Feuerwehrhaus waren.
Nach der Erkundung vor Ort, wurde über Funk um Unterstützung der STF Jennersdorf mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeugesangefordert. Die Unfallstelle und das Fahrzeug wurden abgesichert und mit dem Kran wurde der PKW aus dem Straßengraben gehoben. Der Lenker blieb unverletzt und er konnte die Fahrt anschließend fortsetzen.
Dank gilt den Kameraden der der Stadtfeuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen (einem schweren Rüstfahrzeug mit Heckkran und einem Kommando-Fahrzeug) sowie 10 Mann im Einsatz unter Ehren-Hauptbrandinspektor Gerhard Brückler gestanden ist.

Verkehrsunfall L418

Um 5:57 wurde die FF Grieselstein, am Di. 18.9.2018, zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein Lenker ist auf der L418 zwischen Grieselstein und Jennersdorf von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem schwer beschädigten PKW im Straßengraben zu liegen gekommen. Der Lenker war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Fahrzeug, wurde von der Polizei betreut und dann dem Roten Kreuz übergeben.

Die FF Grieselstein hat nach Absprache mit der Polizei den PKW geborgen und sicher abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:

FF Grieselstein: 10, RLF Grieselstein, MTF Grieselstein

Polizei Jennersdorf: 2

Rotes Kreuz Jennersdorf: 2

Straßenverwaltung: 1

Fahrzeugbergung Grieselstein-Therme

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein gegen 00:30 zu einer Fahrzeugbergung im Ortsteil Grieselstein-Therme gerufen. Aus bisher ungeklärter Ursache ist ein PKW mehrere Dutzend Meter rückwärts eine steile Böschung hinunter gerollt. Die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein rückte mit Rüstlöschfahrzeug, Mannschaftstransportfahrzeug sowie 8 Kameraden zur Unfallstelle aus und konnten binnen kurzer Zeit das Fahrzeug mittels Seilwinde aus der Böschung bergen. Nach der Kontrolle, ob Betriebsflüssigkeiten aus dem Fahrzeug austreten, wurde das Fahrzeug an sicherer Stelle abgestellt. Nach Knapp einer Dreiviertel Stunde konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Verkehrsunfall in Grieselstein

Am Freitag Abend wurde die Freiwillige Feuerwehr Grieselstein zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Bei der Ankunft am Unfallort stellte sich heraus, dass das Fahrzeug seitlich im Grieselgraben zum Liegen gekommen ist und dass sich zwei verletzte Personen im Fahrzeug befanden. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grieselstein haben – unter Aufsicht und Anleitung des Feuerwehrarztes – die beiden im Fahrzeug befindlichen Personen aus dem Fahrzeug gerettet und an die Sanitäter übergeben. Nach Abtransport der Verletzten wurde das Fahrzeug durch die Stadtfeuerwehr Jennersdorf geborgen und durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grieselstein an einem sicheren Ort abgestellt.

Neben 18 Kameraden der FF Grieselstein, die mit Rüstlöschfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug ausgerückt sind, half auch die Stadtfeuerwehr Jennersdorf bei der Bergung des Fahrzeugs. Feuerwehrarzt, Notarzt, Rettungssanitäter und Polizei war ebenfalls vor Ort.